Stadtvillen "Zu den Mühlen, Gießen"

Lage

Für das in exponierter Lage an der Lahn und im Bereich der Landesgartenschau 2014 gelegene Grundstück der Stadt Gießen „Zu den Mühlen / Bootshausstraße“ wurde im Jahr 2010 von der Hessen-Agentur in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Städtebau der Stadt Gießen ein Wettbewerb ausgeschrieben. Mit dem Entwurf erfolgt der erwartete Auftakt einer Reihe von Baumaßnahmen am Grundstück – als Entree zur Gießener Innenstadt mit dem Ziel, der städtebaulichen Aufwertung und der architektonisch- ästhetischen Erneuerung. Der Siegerentwurf ist richtungsweisend, weil er neue Perspektiven für die Gestaltung im Zusammenhang mit der Landesgartenschau eröffnet.

Objekt

Zu der Straße „Zu den Mühlen“ entlang des Lahnufers mit der neu errichteten Parkanlage wurden drei hochwertige Stadtvillen mit je acht Wohneinheiten und einem Penthouse errichtet. Die Wohnungsgrößen variieren entsprechend den unterschiedlichen Anforderungen der Bewohner. Somit entstand eine lebendige Mischung von unterschiedlichen Wohnformen für unterschiedliche Bedürfnisse.

Ausstattungsmerkmale

  • Eingangsbereich videoüberwacht und mit Gegensprechanlage
  • Bodengleiche Duschen
  • Aufzug über alle Etagen
  • Wohnungseingangstüren als schalldämmende und einbruchshemmende Sicherheitstür
  • Breite Zimmertüren
  • Edelstahlbeschläge an Fenster und Türen
  • Fußbodenheizung
  • Fliesen / Parkettböden
  • Multimediaanschlüsse
  • Elektrische Rollläden an den Fenstern und Fenstertüren
  • Raumhöhe mind. 2,65m
  • Flexible Raumgestaltung nach Abstimmung möglich
  • Ausrichtung aller Wohnungen nach Süden und / oder Westen
  • Separater Kellerraum für jede Wohnung
  • Tiefgaragenstellplatz, Stromanschluss für Elektrofahrzeuge (optional)
  • Vorgaben der Energieeinsparverordnung (ENEV 2009) werden erfüllt bzw. übertroffen
  • Baubeginn: 2013
  • Fertigstellung: 2014

Zurück