GHI feiert Eröffnung in Nieder-Wöllstadt REWE und Volksbank in einem Gebäude

Linden/Nieder-Wöllstadt, 8. November 2018. Einkaufen und gleichzeitig die Bankgeschäfte erledigen, das wird ab dem 8. November 2018 am Ortsausgang von Nieder-Wöllstadt in der Wetterau möglich sein. In dem Gebäude, das die GHI, Spezialist für Einzelhandels, Pflege- und Wohnimmobilien, entwickelt und realisiert hat, eröffnen ein REWE-Markt mit 1.950 Quadratmetern Verkaufsfläche und eine Volksbank-Filiale Mittelhessen. Das Investment der GHI beträgt rund 7 Mio. Euro.

Nachdem Ende 2017 die Bauarbeiten für den neuen REWE-Markt begonnen hatten, gibt es jetzt wieder eine Nahversorgung für die beiden Ortsteile Nieder-Wöllstadt und Ober-Wöllstadt mit zusammen 6.600 Einwohnern. Dort präsentiert REWE einen Supermarkt der Generation 2020, der seine Kunden in einem Ambiente ähnlich wie in einer Markthalle empfängt. Zum Ausdruck kommt das beispielsweise an den neuen Thekenmöbeln, den weiß gefliesten Bereichen hinter den Bedientheken und den Klinkerwänden.

Die Volksbank zieht von der Ortsmitte in eine neue, moderne Bankfiliale mit 110 Quadratmetern im selben Gebäude. Auf dem verkehrsgünstig gelegenen Grundstück, zwischen den beiden Ortsteilen unmittelbar an der Friedberger Straße, stehen 140 komfortable PKW-Kundenparkplätze mit 2,80 Metern Breite zur Verfügung.

Das gesamte Gebäude wurde in Greenbuilding-Technologie errichtet. Wiederverwertbare Baumaterialien und ressourcensparende Haustechnik kommen hier ebenso zum Einsatz wie eine stromsparende LED-Beleuchtung auf dem Parkplatz.

„Der Markt und die Volksbank auf dem ehemaligen Teilstück des Sportplatzes sind für die Bewohner aus Nieder-Wöllstadt und Ober-Wöllstadt sehr gut erreichbar“, sagt Stefan Kraus, einer der Gesellschafter der GHI. „Zudem ist die Nahversorgung der Gemeinde Wöllstadt langfristig gesichert.

Zurück